Klicken Sie auf das Bild oder auf unten stehende(n) Links!

Geschichte

Der Fachbereich stellt sich vor

  • „Das Beste, was wir von der Geschichte haben, ist der Enthusiasmus, den sie erregt.“ Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter (1749-1832)
  • „Die Geschichte kennt kein letztes Wort.“ Willy Brandt, dt. Politiker (1913-1992)
  • „Der schönste, reichste, beste und wahrste Roman, den ich je gelesen habe, ist die Geschichte.“ Jean Paul, dt. Schriftsteller (1763-1825)
  • „Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.“ Ingeborg Bachmann, österr. Schriftstellerin (1926-1973)

Wir wollen für das Fach Enthusiasmus und Interesse wecken, mit dem Ziel, die Fähigkeit zum historischen Denken und Urteilen zu fördern und zu entwickeln sowie die Voraussetzung zur Partizipation an der politischen Willensbildung und zur Mitgestaltung der Gesellschaft zu schaffen.

In der Sekundarstufe I wird Geschichte in den Klassen 7, 8 und 10 anderthalbstündig (ein Halbjahr einstündig, ein Halbjahr zweistündig) und in Klasse 9 durchgehend zweistündig unterrichtet.
In der Sekundarstufe II bieten wir Leistungskurse (fünf Wochenstunden) und
Grundkurse (drei Wochenstunden) an.

Zur Theorie gehört unabdingbar die Praxis. Dazu gehören neben Exkursionen zu historischen Orten oder Stadtteilen, die Besuche von Museen und Ausstellungen in Berlin und Brandenburg.

Seit 1990 besuchen wir jährlich das Konzentrationslager Auschwitz, einige Male auch Stutthof. Diese Gedenkstättenfahrten finden in der 10. Klasse statt und sollen neben der Auseinandersetzung mit dem Holocaust der Nationalsozialisten auch einen Einblick in die polnische Geschichte und Kultur Polens vermitteln. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler die Städte Krakau bzw. Danzig und die jeweiligen Sehenswürdigkeiten der Umgebung kennen.

Im zweiten Kurshalbjahr sind zur Unterrichtsvertiefung auch Kursfahrten mit historischem Schwerpunkt möglich (z.B. Rom). Hier bietet sich auch die überfachliche Zusammenarbeit mit anderen Kursen an (z.B. Deutsch; Latein).